DFV zum Internationalen Tag der Familie - Landesverband Bremen in Berlin: Familiengerechte Arbeitswelt statt arbeitsplatzgerechte Familie 

(Berlin). Zum „Internationalen Tag der Familie“ ließ es sich der Bremer Landesverband des Deutschen Familienverbandes (DFV) nicht nehmen, den Bundesverband in Berlin zu besuchen und aktuelle politische Entwicklungen und Erfordernisse zu diskutieren.

Getreu des diesjährigen Mottos des Familientages „Die Familienexperten – Kinderbetreuung nach Maß“ stand die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Vordergrund der Gespräche. „Der Internationale Tag der Familie ist eine wichtige Gelegenheit, nicht nur über familienorientierte Arbeitsbedingungen zu reden, sondern auch für familiengerechte Rahmenbedingungen einzutreten. Nicht alles, was heute flexibel heißt, ist familiengerecht“, so der Landesvorsitzende Peter Beyer. Er stellte klar, dass wir eine Politik brauchen, die Menschen ermutigt, ihre Vorstellungen vom Leben mit Kindern zu verwirklichen, ohne dafür ins berufliche und finanzielle Aus zu geraten. Eine arbeitsplatzgerechte Familie sei ebenso wenig ein Zukunftsmodell wie ein voll mobiler, bindungsloser Arbeitnehmer.

Familien müssen nach Auffassung des Deutschen Familienverbandes frei wählen können, wo und durch wen ihre Kinder am besten betreut werden. Daher stehen qualitativ hochwertige, flexible, kreative und zeitgemäße Betreuungslösungen, die das Regelangebot ergänzen, zu Recht im Mittelpunkt kommunaler Familienpolitik. Wie Beyer betonte, ist der DFV mit einem amtierenden Oberbürgermeister an der Spitze und engagierten Mitstreitern vor Ort geradezu prädestiniert für diesen Themenbereich.

„Eltern müssen aber auch die Möglichkeit haben, sich selbst während der dreijährigen Elternzeit um das Kind zu kümmern. Wir unterstützen den DFV-Bundesverband daher in seiner Forderung nach einem Betreuungsbudget. Das Betreuungsgeld ist ein erster Schritt dorthin“, stellte Beyer deutlich heraus und hob die Erfahrungen des DFV-Präsidenten Dr. Klaus Zeh hervor, der in seiner Amtszeit als Landesminister das Thüringer Betreuungsgeld initiierte und auf dortige Erfahrungen zurück greifen kann. Bundesgeschäftsführer Siegfried Stresing sagte der Bremer Delegation zu, auch weiterhin auf die „Stimme vor Ort“ zu hören. „Sie in Bremen haben, wie alle unsere regionalen Gliederungen, nicht nur das Herz am rechten Fleck, sondern auch das Ohr am Puls der Familien, und tragen damit zu einer Zukunft bei, vor der uns nicht bange sein muss“, ermunterte er die Mitstreiter vor ihrer Heimreise 
 

Der Deutsche Familienverband ist die größte parteiunabhängige, überkonfessionelle und mitgliedergetragene Interessenvertretung der Familien in Deutschland.

15.05.2013

Deutscher Familienverband
Herausgeber: Bundesgeschäftsführer Siegfried Stresing
Luisenstraße 48
10117 Berlin

Tel: 030 / 30 88 29 60
Fax: 030 / 30 88 29 61

Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

DFVRhomben ohne Schriftzug orangeDer Familien-Newsletter des Deutschen Familienverbandes.
Jetzt kostenlos anmelden!

Newsletter des DFV

DFVRhomben ohne Schriftzug orangeZu den aktuellen Pressemitteilungen des Deutschen Familienverbandes.
Hier findet sich auch das PM-Archiv.

Pressedienst DFV

captcha 

Ihre Daten werden ausschließlich für unseren Newsletter verwendet und nicht weitergegeben. Sie können der Nutzung jederzeit widersprechen, z.B. durch Klick auf "stornieren" am Ende jeder Email. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt, eine absolute Sicherheit können wir jedoch nicht gewährleisten.

Nur wer wählt, zählt!

13 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mind. 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK)

Logo elternklagen

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.

DFVRhomben ohne Schriftzug orangeDer Familien-Newsletter des Deutschen Familienverbandes.
Jetzt kostenlos anmelden!

Newsletter des DFV

DFVRhomben ohne Schriftzug orangeZu den aktuellen Pressemitteilungen des Deutschen Familienverbandes.
Hier findet sich auch das PM-Archiv.

Pressedienst DFV

captcha 

Ihre Daten werden ausschließlich für unseren Newsletter verwendet und nicht weitergegeben. Sie können der Nutzung jederzeit widersprechen, z.B. durch Klick auf "stornieren" am Ende jeder Email. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt, eine absolute Sicherheit können wir jedoch nicht gewährleisten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen