Fachtagungen des Deutschen Familienverbandes

Fachtagung: "Beitragsgerechtigkeit für Familien in der gesetzlichen Pflege-, Renten- und Krankenversicherung" (in Kooperation mit dem Familienbund Freiburg)

23. März 2013 in Mannheim

Deutschland hat kein demographisches Problem, sondern befindet sich längst mitten in einer demographischen Krise, finden die Experten auf der Fachtagung des Deutschen Familienverbandes und des Familienbundes. Als einen der wichtigsten Lösungswege aus der demographischen Krise sehen wir die Beendigung der Transferausbeutung der Familien durch die Herstellung von Beitragsgerechtigkeit in der gesetzlichen Pflege-, Renten- und Krankenversicherung.

Zur (Mit-)Entscheidung der wichtigen Gerechtigkeitsfragen führt der Familienbund Musterklagen mit drei Familien. Zurzeit laufen die Revisionen beim Bundessozialgericht.

Mitwirkende der Fachtagung

  • Siegrfried Stresing, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Familienverbandes
  • Stephan Schwär, Vorsitzender des Familienbundes Freiburg
  • Prof. Dr. Herwig Birg, Universität Bielefeld
  • Dr. Jürgen Borchert, Richter am Landessozialgericht Hessen
  • Prof. Dr. Thorsten Kingreen, Universität Regensburg
  • Karl-Dieter Möller, ARD
  • Dr. Frank Niehaus, Gutachter für die Bertelsmann Stiftung
  • Prof. Dr. Heinz Rothgang, Universität Bremen

Inhalt der Fachtagung

  • Familiengerechtigkeit beim Bundesverfassungsgericht: Auswirkungen von BVerfG-Entscheidungen auf die Pflege-, Renten- und Krankenversicherung. Thematische Einführung durch Dr. Jürgen Borchert
  • Sozialökonomische Expertisen:
    • Pflegeversicherung: Prof.Dr. Heinz Rothgang
    • Rentenversicherung: Prof Dr. Herwig Birg
    • Krankenversicherung: Dr. Frank Niehaus
  • Familienbund beim Bundessozialgericht: Die Musterklagen des Familienbundes zur Beitragsgerechtigkeit für Familien in der gesetzlichen Pflege-, Renten- und Krankenversicherung: Prof. Dr. Thorsten Kingreen
  • Podiumsdiskussion unter der Moderation von Karl-Dieter Möller: Beitragsgerechtigkeit für Familien - politisch (nicht) machbar?

Link zu den Musterklagen des Familienbundes vor dem Bundessozialgericht: http://www.familienbund-freiburg.de/html/musterklagen.html

Familientafel Bayreuth

Familientafel Bayreuth

Der DFV-Landesverband Bayern und die Bayreuther Tafel e.V. haben mit der Familientafel ein innovatives Konzept der niederschwelligen Familienförderung entwickelt. Dabei wird das bereits seit Jahren gut eingeführte Angebot der Tafel, durch attraktive Angebote für Eltern mit minderjährigen Kindern ergänzt. Ziel ist es, Familien in prekären Lebenslagen neben günstigen Nahrungsmitteln, alltagspraktische Hilfen zur Selbsthilfe zu bieten.

Letztlich soll dies dazu beitragen, die bestehende schwierige Lebenssituation dauerhaft zu überwinden. Davon können die Eltern und ganz besonders die Kinder profitieren. Denn viele wissenschaftliche Arbeiten zeigen: Gerade Kinder einkommensschwacher Eltern können ihre Fähigkeiten und Potentiale oftmals nicht entfalten. Und obwohl die Unterstützungsbedarfe hoch sind, erreichen die regulären Familienbildungs- und Beratungsangebote speziell diese Familien selten. Schwellenängste und Unwissenheit werden für viele zu einer unüberwindbaren Hürde. Die Familientafel setzt dagegen auf den persönlichen Kontakt zu den Tafelkunden und bietet ihre Angebote dort an, wo die Eltern sind. Die nachweislich beste Strategie, um Familien tatsächlich passgenaue Hilfen zu vermitteln. 

Die Familientafel verfolgt folgende Aufgaben

  • Information und praktische Anregungen rund um das Thema gesunde Ernährung und Gesundheitsvorsorge
  • Unterstützung der Kinder durch Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe
  • Praktische Unterstützung bei Alltagsproblemen (z.B. Hilfe bei Anträgen und Behördengängen)
  • Klärung von Unterstützungsbedarfen und Beratungsvermittlung (z.B. Schwangerenberatung, Erziehungsberatung)
  • Erleichtern der Zugänge zu bestehenden Angeboten der Eltern- und Familienbildung

Das bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen hat die Projektidee als förderwürdig ausgezeichnet und zu einem Modellprojekt erklärt.

Öffnungszeiten

Das Familiencafé lädt zum gemütlichen Kaffeetrinken, zu Spiel und guten Gesprächen ein: Dienstags, 15.00 bis 18.00 Uhr

Bei der Aktion "Tafeln mit Freunden" laden wir Sie und ihre Freunde zum gemeinsamen Kochen und Essen ein: Dienstags, ab 18.00 Uhr (wer mitkochen möchte: ab 16.30 Uhr), Kostenbeitrag: 1,00 Euro

Der DFV Bayern bietet im Rahmen der Familienschultafel jeden Montag und Mittwoch zwischen 15.00 und 16.30 Uhr eine kostenlose Hausaufgabenhilfe und Schulförderung an.

Beratungen bei Fragen rund um Anträge und Behördengänge, Informationen über Angebote für Eltern und Kinder sowie eine persönliche Beratung und Hilfe bietet der DFV Bayern an folgenden Tagen an:

  • Montag: 10.00 bis 15.00 Uhr
  • Dienstag: 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Donnerstag: 10.00 bis 14.00 Uhr
  • Freitag: 10.00 bis 13.00 Uhr

Kontaktdaten der Familientafel und die Landesgeschäftsstelle des DFV Bayern

Deutscher Familienverband Bayern e.V. / Familientafel
Kanalstraße 2
95444 Bayreuth

Tel Familientafel: 0921 / 78 77 96 98
Tel Landesgeschäftsstelle: 0921 / 78 77 94 94
Fax Landesgeschäftsstelle: 0921 / 78 77 96 99

Email Familientafel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Email Landesgeschäftsstelle: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Link: http://www.dfv-bayern.de

Pension & DFV-Familienerholungsstätte "Hollandheim"

Das Hollandheim befindet sich, reizvoll und ruhig gelegen, umgeben von Wäldern und Wiesen, im romantischen Landschaftsschutzgebiet "Oswaldtal" (Sachsen, Erzgebirge).

Das Hollandheim: der Name steht für Dank! 1925 und 1926 wurde die heutige Pension und DFV-Familienerholungsstätte "Hollandheim" mit Unterstützung der niederländischen Ambulanz und in Zusammenarbeit mit der ehemaligen Bezirkshauptmannschaft Schwarzenberg erbaut und im Oktober 1926 als Erholungsheim für Kriegswaisenkinder eröffnet. Aus Dankbarkeit für die großzügige Hilfe aus Holland erhielt es den Namen "Hollandheim". Nach umfangreichen Um- und Ausbauarbeiten wurde das "Hollandheim" im Sommer 1997 als Pension und Familienerholungsstätte eröffnet und wird durch den Deutschen Familienverband Aue-Schwarzenberg e.V. betreut.

Bei Fragen und Buchungswünschen steht Ihnen das Personal des Hollandheims gerne telefonisch oder per Email zur Verfügung. 

Link zur Pension & DFV-Familienerholungsstätte: http://www.hollandheim.de/

Familienerholung - Familien brauchen mehr als Urlaub!

Wir bieten preiswerte Erholungsreisen für die ganze Familie an. Ob in einem Familienferiendorf oder bei einer Gruppenreise ans Meer. Hier finden Sie Spiel, Spaß, gemeinsame Ausflugsmöglichkeiten, Erholung und einen effektiven Erfahrungsaustausch mit anderen Familien.

Reisekostenzuschuss

Für Familien mit geringem Einkommen besteht die Möglichkeit, einen Reisekostenzuschuss durch das jeweilige Bundesland zu erhalten. Die Höhe des Zuschusses errechnet sich anhand des monatlichen Familiennettoeinkommens, der Miete, der Anzahl der Familienmitglieder und der Reisetage. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen DFV-Landesverband über die individuellen Möglichkeiten des Reisekostenzuschusses.

An wen kann ich mich wenden?

Folgende DFV-Landesverbände helfen Ihnen direkt und unkomliziert bei Fragen rund um die Familienerholung und Reisekostenzuschüsse:

Der Deutsche Familienverband Thüringen bietet zudem ein umfangreiches und kostengünstiges Kinder-Ferienlager sowie Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche an.

Wenden Sie sich unverbindlich per Post, Telefon oder E-Mail an Ihre DFV-Landesverbände. Sie informieren und unterstützen Sie gerne!

Schuldner- und Insolvenzberatung Berlin

Seit 1984 beraten wir in Berlin Familien und Einzelpersonen, die ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen können.

Unsere Sozialarbeiter beim DFV-Landesverband Berlin unterstützen die Ratsuchenden in ihrem Bestreben um einen verantwortlichen Umgang mit den wirtschaftlichen Möglichkeiten und um einen schrittweisen Schuldenabbau. 

Als anerkannte Beratungsstelle (§ 305 Abs. 1 InsO) übernimmt der DFV-Landesverband Berlin die Beratung nach dem Insolvenzverfahren.

Unsere Beratungsschwerpunkte sind

  • Gespräche über persönliche Probleme
  • Haushaltsberatung
  • Umgang mit Geld und Kredit
  • Widerspruch gegen unberechtigte Forderungen
  • Tilgungsvereinbarungen

Die Beratung erfolgt kostenlos und ist streng vertraulich!

DFV-Beratungsstellen

DFV-Beratungsstelle Reinickendorf:

Miraustraße 54
13509 Berlin

Tel: 030 / 43 77 61 41 0

DFV-Beratungsstelle Steglitz-Zehlendorf:

Berlinickestraße 13
12165 Berlin

Tel: 030 / 70 09 62 90
Fax: 030 / 70 09 62 92 2

DFV-Beratungsstelle Mitte-Tiergarten:

Arminiusstraße 2-4
10551 Berlin

Tel: 030 / 65 21 57 14 0
Fax: 030 / 65 21 57 14 1

Wir unterstützen Sie!

Haben Sie den Überblick über Ihre Schulden verloren? Können Sie den vielen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen und ihr Gehalt und Konto wird gepfändet? Wir helfen Ihnen! Wir unterstützen Sie

  • bei der Existenzsicherung, z.B. bei Miet- und Energieschulden
  • bei der Klärung der Verschuldungssituation
  • bei der Erstellung Ihres Haushaltsplans
  • bei der Überprüfung Ihrer persönlichen Ansprüche auf Sozialleistungen
  • bei den Verhandlungen mit Gläubigern
  • bei der Erörterung von Einsparmöglichkeiten
  • bei der Klärung, ob ein Insolvenzverfahren für Sie in Frage kommt
  • bei der Beantragung eines Insolvenzverfahrens
  • mit professionellem Rat und fast 30-jähriger Erfahrung

Link zum DFV-Landesverband Berlin: www.deutscher-familienverband-berlin.de

Link zur Schuldner- und Insolvenzberatung des DFV-Landesverbandes Berlin findet sich hier.

Vater-Mutter-Kind-Kuren

Manchmal hat sich im Alltag so viel angestaut, dass ein Urlaub nicht ausreicht, um neue Kräfte zu sammeln. Besonders Mütter/Väter mit kleinen und/oder mehreren Kindern gelangen durch Stress im Familien- und Berufsalltag oft an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Dieser Erschöpfungszustand kann zu Erkrankungen führen, der eine ambulante Behandlung nicht mehr zu heilen ist.

Mutter-Kind-Kuren bzw. Vater-Kind-Kuren sind eine wichtige Maßnahme der Rehabilitation und Gesundheitsvorsorge für betroffene Familien, um die Wiederherstellung und Stabilisierung der Gesundheit in der Familie zu erreichen.

Kurbedürftigkeit & Finanzierung

Die Kurbedürftigkeit stellt sich meistens als komplexes Krankheitsbild dar, während die Kurbedürftigkeit der Kinder durch Erkrankungen der Atemwege und Infektabwehrschwäche gekennzeichnet ist. Eine Indikation kann jedoch nur vom behandelnden Arzt gegeben werden. Mutter- oder Vater-Kind-Kuren werden im Rahmen der Gesundheitsvorsorge angeboten und in der Regel durch die Krankenkassen finanziert.

Die Kuren werden in Häusern, in denen neben der medizinischen Versorgung auch Kinderbetreuung und eine Kurleitung zur Verfügung stehen, durchgeführt.

Ich benötige Hilfe bei der Beantragung der Kur!

Der Deutsche Familienverband vermittelt Mutter- oder Vater-Kind-Kuren im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plätze. Gerne helfen wir Ihnen bei der Antragstellung oder beim Widerspruch bei einer Ablehnung Ihres Kurantrages! Wir helfen Ihnen bei

  • der Beratung über Voraussetzungen und Möglichkeiten einer Kurmaßnahme
  • der Unterstützung der Beantragung und bei der Organisation eines Kuraufenthaltes
  • der Vermittlung von geeigneten Kurplätzen in ausgesuchten und attraktiven Kureinrichtungen im gesamten Bundesgebiet

Folgende DFV-Landesverbände helfen Ihnen direkt und unkomliziert bei der Antragstellung oder beim Widerspruch:

Wenden Sie sich unverbindlich per Post, Telefon oder E-Mail an Ihre DFV-Landesverbände. Sie informieren und unterstützen Sie gerne!

Familienratgeber

Der Familienratgeber beantwortet Fragen rund um das Thema Familie. 

Sie finden dort umfassende Informationen über die vielfältigen Leistungen und Einrichtungen für Familien in Nordrhein-Westfalen sowie zu bundesweiten Leistungen. Des Weiteren finden Sie Informationen zu Gesetzen, familienrelevanten Entscheidungen oberster Gerichte und wertvolle Hinweise zum Familienalltag.

Link zum Familienratgeber: www.familienratgeber.dfv-nrw.de

Wer die Wahl hat...

Wahlversprecher oder wirklich familiengerecht?

Wir haben für Sie genau hingeschaut!

Jetzt auch in der Kurzfassung für Eilige.

Wahlprüfsteine 2017

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Nur wer wählt, zählt!

13 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mind. 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK)

Logo elternklagen

Folge uns auf Facebook!

 

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.