Eltern-Kind-Kur: Tipps für den erfolgreichen Weg zur Kur

Tipps fr die Mutter-Kind-KurFür viele Eltern wird es zunehmend schwieriger, Familie, Job und Haushalt unter einen Hut zu bringen. Fußballtraining, Elternabend, Meeting im Büro – nur allzu oft hetzen sie von einem Termin zum nächsten. Eine unbeschwerte Zeit mit ihren Kleinen oder ein paar ruhige Minuten für sich allein bleiben da nur selten.

Der stressige Alltag hinterlässt oftmals körperliche und psychische Spuren. So leiden viele überforderte Eltern unter Migräne, Depressionen oder Burnout. Obwohl vor allem Frauen den Spagat zwischen Kindererziehung und Beruf weitgehend allein meistern müssen, betreffen die Probleme keinesfalls nur Mütter. Auch Väter fühlen sich zwischen einem anstrengenden Job und ihrer Rolle als fürsorglicher Vater hin- und hergerissen.

Viele Eltern sehnen sich deshalb nach einer Auszeit. Sie möchten zudem lernen, ihren Alltag mit Kind stressfreier zu gestalten und sich hin und wieder kleine Pausen zu gönnen. Eine Vater- oder Mutter-Kind-Kur kann ihnen dabei helfen, wieder zu sich selbst zu finden.

Hartnäckig bleiben lohnt sich  

Bei einer sogenannten Eltern-Kind-Kur können Mütter oder Väter gemeinsam mit den Kleinen vom vollgepackten Alltag abschalten und neue Kraft tanken. Außerdem bekommen sie die Möglichkeit, sich mit anderen gestressten Eltern auszutauschen und sich gegenseitig Mut zu machen. Doch der Weg zur Kur ist leider oft schwierig.

Wer sich für eine Vater- oder Mutter-Kind-Kur entscheidet, muss zunächst mit viel Papierkram rechnen. Denn neben einem ärztlichen Attest bedarf es eines detaillierten Antrags bei der Krankenkasse, damit diese die Kosten für den Kuraufenthalt übernimmt. Dabei wird längst nicht jeder Antrag von den Kassen bewilligt.

Eltern müssen meistens Geduld und Hartnäckigkeit zeigen, um eine Zusage für die lang ersehnte Kur zu bekommen. Doch sie sollten die Hoffnung nicht aufgeben. Mit einigen Tipps können Mütter und Väter ihre Chancen auf eine Bewilligung erhöhen. Dafür sollten sie einige praktische Hinweise beachten:

  • Nehmen Sie Hilfe durch eine kostenlose Beratungsstelle in Anspruch (z.B. beim Deutschen Familienverband oder dem Müttergenesungswerk)
  • Bitten Sie um ein möglichst detailliertes Attest vom Arzt
  • Füllen Sie den Kurantrag vollständig aus
  • Bereiten Sie den Kurbesuch gut vor

Manchmal bekommen Eltern trotz guter Vorbereitung eine Absage für ihren Kurantrag. Dann sollten sie jedoch keinesfalls verzweifeln. Unter „So klappt´s mit der Mutter-Kind-Kur“ erfahren Mütter und Väter, was sie gegen eine Ablehnung tun können und wo sie Unterstützung finden. Denn selbst wenn sich die Krankenkasse erst einmal sträubt, können Eltern mit etwas Hartnäckigkeit doch noch zum Ziel kommen

Autorin: Annabell Meyer, finanzen.de


 

 

Wer die Wahl hat...

Wahlversprecher oder wirklich familiengerecht?

Wir haben für Sie genau hingeschaut!

Jetzt auch in der Kurzfassung für Eilige.

Wahlprüfsteine 2017

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Nur wer wählt, zählt!

13 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mind. 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK)

Logo elternklagen

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.