Schöne Bescherung: Jahressteuergesetz lässt Familien auch 2015 leer ausgehen!

junges Paar mit Sorgen apops„Familien müssen 2015 finanziell endlich deutlich entlastet werden!“ Mit Blick auf das morgen im Bundestag verhandelte Jahressteuergesetz 2015 kritisiert der Präsident des Deutschen Familienverbandes, Dr. Klaus Zeh, vor allem den stagnierenden Familienleistungsausgleich. Der Gesetzentwurf sieht keine Anhebung von Kinderfreibetrag und Kindergeld vor. Damit bleibt der Kinderfreibetrag seit 2010 unverändert bei 7008 Euro stecken – obwohl der 9. Existenzminimumbericht 2012 bescheinigt hat, dass der sächliche Kinderfreibetrag schon 2014 unter dem Existenzminimum für Kinder liegen wird. Auch das mit dem Kinderfreibetrag verrechnete Kindergeld wurde seit vier Jahren um keinen Cent erhöht.

Weiterlesen: Schöne Bescherung:...

DFV begrüßt Schwesigs Vorstoß: Familienwahlrecht gibt der Zukunft eine Stimme!

Whlen PNetzerAls zukunftsentscheidend für Familien und die ganze Gesellschaft begrüßt der Präsident des Deutschen Familienverbandes Dr. Klaus Zeh die Forderung von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig, ein Familienwahlrecht einzuführen: „Ministerin Schwesig greift mit dem Familienwahlrecht eine langjährige Forderung des Deutschen Familienverbandes auf, die angesichts der demografischen Entwicklung immer dringender wird. Kinder sind unsere Zukunft und müssen die Folgen der Entscheidungen tragen, die jetzt getroffen werden. Aber ausgerechnet sie bleiben an der Wahlurne außen vor. Damit sich das endlich ändert, brauchen wir ein Wahlrecht von Geburt an, das von den Eltern treuhänderisch und stellvertretend ausgeübt wird, bis die Kinder alt genug sind, selbst zu wählen“, fordert Zeh.

Weiterlesen: Familienwahlrecht gibt der...

Verdienstmedaille für Bundesfamilienministerin a.D. Kristina Schröder

 MG 4963„Familien brauchen endlich echte Wahlfreiheit! Nur so können Eltern und Kinder die beste Variante für ihr gemeinsames Leben finden“, sagt DFV-Präsident Dr. Klaus Zeh am Rande einer Präsidiumssitzung in Berlin. Wer die Kinder betreut, wo und wie lange, können Eltern am besten für ihre Töchter und Söhne entscheiden.

Um diese Wahlfreiheit zu garantieren, brauchen wir für die Einen genug Krippen und Kindergärten, bestens ausgebildetes Personal und einen Betreuungsschlüssel, der den Bedürfnissen und dem Alter der Kleinen entspricht. Andere, die ihr Kind selbst betreuen möchten, müssen das tun können, ohne rentenrechtlich oder finanziell dafür bestraft zu werden. „Vor allem dürfen Eltern nicht zwischen ihrem Bedürfnis nach einem Familienleben und den Anforderungen des Arbeitsmarktes zerrieben werden“, betont Zeh.

Weiterlesen: Verdienstmedaille für...

Kinder sind die beste Vorsorge! DFV fordert Kinderfreibetrag für Pflegeversicherung

Jung und  Alt photocrewAnlässlich der morgigen Bundestagsabstimmung über den Pflegevorsorgefonds fordert der Präsident des Deutschen Familienverbandes Klaus Zeh eine stärkere Berücksichtigung der Kindererziehung bei den Beiträgen zur Pflegeversicherung: „Das Bundesverfassungsgericht hat dem Gesetzgeber schon 2001, also vor 13 Jahren schriftlich gegeben, dass Familien durch ihre Kindererziehung den wichtigsten Vorsorgebeitrag überhaupt für eine zukunftsfähige Pflegeversicherung leisten und dafür bei den Beiträgen entlastet werden müssen. Trotzdem sollen Familien jetzt auch noch per Beitragserhöhung zur Finanzierung des Pflegevorsorgefonds zur Kasse gebeten werden. Das ist nicht hinnehmbar. Denn gerade Familien mit mehreren Kindern sind an der demografischen Entwicklung, die der Pflegeversicherung Probleme macht, völlig unschuldig. Sie dürfen dafür nicht in Mithaftung genommen werden“, so Verbandspräsident Klaus Zeh.

Weiterlesen: Kinder sind die beste Vorsorge!...

Pflege auf Kosten der Familien: Gesetzentwurf braucht Transparenz!

(Berlin). Angehörige zu Hause zu pflegen ist eine Herausforderung. Neben der emotionalen Belastung verlangen zeitgleich familiäre und berufliche Verpflichtungen den Pflegenden viel ab. „Es ist dringend notwendig, die häusliche Pflege zu stärken – aber nicht auf Kosten der Familien“, sagt der Präsident des Deutschen Familienverbandes (DFV), Dr. Klaus Zeh. Mit Blick auf die heutige Kabinettssitzung zum Gesetzentwurf zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf fordert er mehr Transparenz und eine gründliche Prüfung der konkreten Auswirkungen auf die Familien.

Weiterlesen: Pflege auf Kosten der Familie:...

Kinder sind unser größter Schatz!

Kind hinter Geld katyspichalDer Weltkindertag wurde vor 60 Jahren von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen und wird in Deutschland am 20. September begangen. „Deutschland ist ein rohstoffarmes Land. Der wahre Reichtum, unser größter Schatz, sind unsere Kinder“, sagt Dr. Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes (DFV). „Diesen Schatz müssen wir bewahren und pflegen. Denn ohne Kinder, ohne Familien, hat unsere Gesellschaft keine Zukunft. Kreativität, Handwerk, Technologie, aber auch Humor, Vertrauen und helfende Hände – es gibt keine Perspektive ohne Nachwuchs.“

Weiterlesen: Kinder sind unser größter Schatz!

Den Blick zunehmend auf die Klein- und Mittelstädte lenken

(Nordhausen/Berlin). „Wir haben einen Verbandsvorsitzenden, der Familienpolitik nicht vom Grünen Tisch aus macht, sondern sie vor Ort gestalten und umsetzen muss. Das wollten wir uns mal ansehen“, sagte die Grundlagenreferentin des  Deutschen Familienverbandes, Iris Emmelmann, bei einem Arbeitstreffen mit Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh in Nordhausen. Dr. Zeh ist Präsident des Deutschen Familienverbandes. Der Verband wolle sein Augenmerk auch auf die Klein- und Mittelstädte im ländlichen Raum lenken, „dafür steht Nordhausen idealtypisch“.

Weiterlesen: Den Blick zunehmend auf die...

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Nur wer wählt, zählt!

13 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mind. 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK)

Logo elternklagen

Nicht in die Röhre schauen!

Kennen Sie schon unsere Erklärvideos auf Youtube?

Einfach unten klicken -
oder hier zum Youtube-Kanal des DFV!

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.