• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung

Kinder haben ein Recht auf Kenntnis ihrer eigenen biologischen Abstammung. Das leitet sich aus Artikel 2 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 1 Absatz 1 des Grundgesetzes ab, so die Bundesregierung (18/4914).

Im Falle einer Samenspende seien nach geltendem Recht zwei Ebenen zu unterscheiden: Zum einen der Anspruch des Kindes gegen seine rechtlichen Eltern auf Auskunft, ob es durch eine Samenspende gezeugt wurde, sowie auf Benennung der Samenbank oder des behandelnden Arztes. Zum anderen der Anspruch des Kindes gegen den Arzt oder das reproduktionsmedizinische Zentrum auf Benennung des Samenspenders.

Weiterlesen: Recht auf Kenntnis der eigenen...

Der Horizontale Vergleich 2015

Familiengerechtigkeit setzt Kinderfreibeträge in den Sozialversicherungen voraus! Weil wir sie bisher nicht haben, müssen Eltern Beiträge einzahlen wie jeder andere gesetzlich Versicherte - und das, obwohl sie für ein Kind, für drei oder fünf Kinder sorgen. Wie sich das ausdrückt, sehen Sie auf einen Blick im Horizontalen Vergleich: Einer Familie mit fünf Kindern fehlen am Jahresende mehr als 14.000 Euro im Portemonnaie, um am sozialen Leben unserer Gemeinschaft teilhaben zu können.

Hier stehen die Fakten.

Wir jammern nicht - wir klagen!

Logo elternklagenDas Bundesverfassungsgericht hat in den vergangenen zwanzig Jahren vier wichtige Familienurteile gefällt. Doch das Gebot der obersten Richter mündete nicht in eine Politik, die bei jeder Gesetzgebung prüft, ob sich die neue Regelung nachteilig auf Familien auswirkt.

Unsere bundesweite Kampagne „Wir jammern nicht - wir klagen!“ hat deshalb das Ziel, unüberhörbar für Familiengerechtigkeit in den Sozialversicherungen einzutreten. Gemeinsam mit dem Familienbund der Katholiken rufen wir Eltern auf, ihre Beiträge in der Gesetzlichen Sozialversicherung zu reduzieren. Wir begleiten die Aktion vom Musterbrief bis hin zur klugen Reaktion auf mögliche ablehnende Bescheide. Ein finanzielles Risiko für die Beteiligten entsteht nicht. Auf unserer Webseite erklären wir Ziele und Ablauf der Kampagne genau.

Weiterlesen: Wir jammern nicht - wir klagen!

10845924 1592734757615316 1545746521918474117 n"Superpapa" - Ein Film will Familien mehr Gehör verschaffen

"Familie ist für mich sehr wichtig. Daraus ziehe ich Kraft und Stärke." Louisa Wagener heißt die junge Regisseurin aus München, die sich nicht abfinden will mit der "Randlage", die das Thema Familie in unserer Gesellschaft inzwischen zu haben scheint. Deshalb hat sie gemeinsam mit Produzentin Saskia Hahn einen Film gemacht, der zeigt, unter welchem Druck Familien heute stehen. Gemeinsame Zeit, die Eltern und Kindern heute oft fehlt, ist nämlich unbezahlbar. Ihr Kurzfilm "Superpapa" zeigt, was der Spagat zwischen Beruf und Familie uns allen abverlangt - und wie ein Kind seinen ganz eigenen Weg findet, die Dinge zu ändern.

Wir haben mit Louisa Wagener (LW) und Saskia Hahn (SH) über das Projekt "Superpapa" und die Wünsche der beiden gesprochen.

Weiterlesen: "Superpapa" - Ein Film will...

2015 - Was ist neu?

Grofamilie 1 Tatyana Gladskih

Ein neues Jahr hat begonnen und mit ihm kommen wichtige Änderungen auf uns zu. Wie gewohnt haben wir die wesentlichen Themen für Sie zusammengestellt - von den Beitragsbemessungsgrenzen bis zu den Beiträgen zur Gesetzliche Pflege- und Krankenversicherung oder dem Mindestlohn.

Fakt ist, der Kinderfreibetrag stagniert auch in diesem Jahr, Kinderfreibeträge in den Sozialversicherungen gibt es nach wie vor nicht. Fazit: Familien haben auch 2015 finanziell sehr viel zu stemmen. 

Weiterlesen: 2015 - Was ist neu?

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Nur wer wählt, zählt!

13 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mind. 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK)

Logo elternklagen

Nicht in die Röhre schauen!

Kennen Sie schon unsere Erklärvideos auf Youtube?

Einfach unten klicken -
oder hier zum Youtube-Kanal des DFV!

Folge uns auf Facebook!

 

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.