• 1
  • 2
  • 3
  • 4

"Wahlrecht ab Geburt. Der Zukunft eine Stimme geben?!" - Die Referenten

Im März startete der Deutsche Familienverband die Kampagne "Nur wer wählt, zählt!" für ein Wahlrecht ab Geburt. Nun lädt der Verband zu einer Fachveranstaltung nach Berlin. Unter der Überschrift "Wahlrecht ab Geburt. Der Zukunft eine Stimme geben?!" diskutieren am 19. Mai 2017 hochkarätige Gäste das Für und Wider eines Wahlrechts, das 13 Millionen Minderjährigen endlich Gehör verschaffen will. Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier

Auf dem Podium sitzen folgende Gäste: 

PROF. GREGOR KIRCHHOF

Gregor Kirchhof Foto swProf. Gregor Kirchhof wurde 1971 in Heidelberg geboren. Er studierte Jura in Freiburg, München und London und war wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent bei Prof. Udo Di Fabio (Bundesverfassungsrichter von 1999 bis 2011) an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn.
Seit 2012 hat Kirchhof den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Finanzrecht und Steuerrecht an der Universität Augsburg inne und ist dort auch Direktor des Instituts für Wirtschafts- und Steuerrecht. Seine Forschungsschwerpunkte sind Steuer- und Finanzrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht und Verfassungsrecht. 
Prof. Kirchhof eröffnet die Fachveranstaltung mit seinem Vortrag „Demokratie und Generationengerechtigkeit“.

STEFFEN REICHE

Reiche steffen 2Steffen Reiche wurde 1960 in Potsdam geboren. Er machte eine Ausbildung zum Tischler und studierte Theologie. Reiche arbeitete zunächst als Pfarrer in Christinendorf. Die Wende führt ihn in die aktive Politik: 1989 zählt er zu den Mitbegründern der Sozialdemokratischen Partei der DDR, er wird 1990 der erste SPD-Vorsitzende Brandenburgs. Von 1994 bis 1999 war Steffen Reiche Wissenschaftsminister im Land Brandenburg, von 1999 bis 2004 Minister für Bildung, Jugend und Sport. Von 2005 bis 2009 war er Mitglied des Bundestages. Er arbeitet heute als Pfarrer in der Gemeinde Berlin-Nikolassee.
Steffen Reiche ist Botschafter der DFV-Kampagne „Nur wer wählt, zählt!“.

DR. HUGO MÜLLER-VOGG

Hugo Mller-Vogg.Foto kleinDr. Hugo Müller-Vogg wurde 1947 in Mannheim geboren. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre und Politischen Wissenschaft in Mannheim und Wien wird er 1976 Wirtschaftsredakteur bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.
Von 1988 bis 2001 ist er Mitherausgeber der „FAZ“. Seit 2001 ist Dr. Hugo Müller-Vogg als freier Publizist und Buchautor tätig.

  PROF. HERMANN HEUßNER

Heuner Hermann 2015 kleinProf. Hermann Heußner ist Professor für Öffentliches Recht und Recht der Sozialen Arbeit an der Hochschule Osnabrück. Seine Schwerpunktthemen sind Wahlrecht, Direkte Demokratie und Staatsrecht. Zum Thema Wahlrecht für Kinder hat er Beiträge unter anderem in der „Zeitschrift für Rechtspolitik“ (2009) und in „Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (Hrsg): Wahlrecht ohne Altersgrenze? Verfassungsrechtliche, demokratietheoretische und entwicklungspsychologische Aspekte“ (2008) veröffentlicht.  
Prof. Hermann Heußner ist Botschafter der DFV-Kampagne „Nur wer wählt, zählt!“.

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr. Anmeldungen (Name / Adresse) bitte bis zum 18. Mai 2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Nur wer wählt, zählt!

13 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mind. 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK)

Logo elternklagen

Nicht in die Röhre schauen!

Kennen Sie schon unsere Erklärvideos auf Youtube?

Einfach unten klicken -
oder hier zum Youtube-Kanal des DFV!

Folge uns auf Facebook!

 

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.