• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Vertrauliche Geburt hilft Schwangeren in Not

schwanger hilfetelefonKeine schwangere Frau muss in Deutschland ihr Kind allein und heimlich zur Welt bringen. Die vertrauliche Geburt hilft Schwangeren in Not. Jede Frau hat das Recht bei den Schwangerschaftsberatungsstellen anonym und beschützt Hilfe zu suchen. Um den Schwangeren mit Wunsch nach Anonymität noch besser zu helfen, trat am 1. Mai 2014 das "Gesetz zum Ausbau der Hilfen und zur Regelung der vertraulichen Geburt" in Kraft.

Damit verbesserte die Bundesregierung das Hilfsangebot für Schwangere in Notlagen und baute es aus. Ziel der vertraulichen Geburt ist es, die für Mütter wie Kinder riskanten heimlichen Geburten ohne medizinische Betreuung zu vermeiden und zu verhindern, dass Neugeborene ausgesetzt oder sogar getötet werden. 

Weiterlesen: Vertrauliche Geburt hilft...

Start Mediationsfortbildung 2015/2016

DFVLogo Standard

Am 26. Juni 2015 startet die neue Mediationsfortbildung, die diejenigen, die neue Wege der Konfliktlösung in Partnerschaft und Familie verwirklichen wollen oder in deren Beruf Konfliktlösung immer wieder im Zentrum steht. Seit 1998 bilden wir Mediatoren aus. Dabei orientieren wir uns an den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbandes Mediation (BM e.V.) für die berufliche Mediation. Wir bieten wir unseren Teilnehmern eine hochwertige Weiterbildung, die diesen Entwicklungen und den damit verbundenen Ansprüchen gerecht wird und obendrein noch Spass macht.

Unser Motiv ist die Erkenntnis, dass gelingendes Zusammenleben Einfühlungsvermögen, aber auch die Fähigkeit zur Selbstbehauptung braucht und dazu noch die Fähigkeit beides auch in der Herausforderung eines Streites praktizieren zu können. Wir haben den Wunsch, das, was wir in unserer Arbeit als Mediatoren als hilfreich erleben, mit vielen Menschen zu teilen, um so zu einer konstruktiven Konfliktkultur beizutragen.

Weiterlesen: Start Mediationsfortbildung...

Kampagne zur Beitragsgerechtigkeit gestartet

Stempel digital farbigBis heute zahlen 14 Millionen Eltern mit minderjährigen Kindern doppelt in die Sozialversicherungen ein - und zwar mit ihrem monetären und generativen Beitrag. Diese Doppelbelastung hat das Bundesverfassungsgericht kritisiert und den Gesetzgeber dazu aufgerufen, eine familiengerechte Sozialversicherung umzusetzen. Bis heute ist nichts passiert. Wir jammern nicht mehr - wir klagen!

Mit der "Kampagne zur Beitragsgerechtigkeit in den Sozialversicherungen" haben sich nun die zwei größten Familienverbände in Deutschland zusammengetan, um eine zukunftsfähige Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung auf den Weg zu bringen: http://www.elternklagen.de 

Ausschreibung: Engagierte Stadt

engagiertestadtFünf Stiftungen, ein Unternehmen und das Bundesfamilienministerium gehen gemeinsam neue Wege, um die Weiterentwicklung von bürgerschaftlichem Engagement in Städten und Gemeinden zu stärken. Sie beraten und begleiten lokale Kooperationen und unterstützen diese Prozesse zusätzlich mit mehr als einer Million Euro im Jahr. Die Ausschreibung "Engagierte Stadt" will nicht auf Patentrezepte setzen, sondern auf die Lösungskompetenz der Akteure vor Ort, denn diese wissen am besten, wo Schuh in ihrer Gemeinde drückt.

Weiterlesen: Ausschreibung: Engagierte Stadt

710 Meter! Frauen stricken Riesenschal für Kinder

Arland1Sie hatten viel Geduld und jede Menge Enthusiasmus: Zu Spitzenzeiten strickten 18 Frauen aus dem Vogtland wie die Weltmeisterinnen. Das Projekt „Familienschal“ des DFV-Kreisverbandes Vogtland startete im Herbst 2013 – nun sind sagenhafte 710 Meter fertig! Das sind fast 200 Meter mehr als im Vorjahr. Die fleißigen Strickerinnen im Alter von 24 bis 84 Jahren trafen sich acht Mal und ließen sonst zu Hause die Stricknadeln klappern. Mehr als 20 Menschen spendeten privat Wolle.

Nun warten mehr als 330 Schals auf neue Besitzer, erzählt Vogtlands DFV-Chefin Jutta Staudt. Sie werden an SOS-Kinderdörfer übergeben. Die ersten 65 Schals brachte Staudt persönlich nach Zwickau. Kinderdorfbotschafter Maxi Arland nahm die Spende mit Dank in Empfang und freute sich über das Engagement der Vogtländerinnen. Weitere Schals gehen an die Zentrale der SOS-Kinderdörfer und werden von dort aus auf die 15 bundesweiten Einrichtungen verteilt. Zum Dank für ihr ehrenamtliches Engagement lud die Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas die Fleißigen zu einer Reise nach Berlin (einschließlich eines Besuchs im Bundestag) ein.

Weiterlesen: 710 Meter! Frauen stricken...

Stimme für unseren Verein!

Deine Stimme zählt! Die ING-DiBa spendet je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine.

Also gleich für den DFV abstimmen und unsere gemeinnützige Arbeit kostenlos unterstützen!

DiBaDu Dein Verein thumb

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

captcha  

Nur wer wählt, zählt!

13 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mind. 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK)

Logo elternklagen

Folge uns auf Facebook!

 

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.

captcha